Cousine Marilies

Das atelier-f  in der Schweiz während der End-Aufbauphase 1997. Unten hat Marilies ihren Künstlerkontakt-Atelierraum, oben hat Ehemann Kurt seinen Architektur- und Designer-Atelierraum. Das ältere Dorfhaus ist äußerlich unscheinbar, aber innen künstlerisch voll durchgestylt.

 

 

 

 

Das atelier-f  im Jahre 2005, als wir Marilies und Kurt auf der Durchreise nach Montana (Wallis) besuchten. Diverse Möbel in diesem Wohnzimmer sind von Kurt selber entworfen.

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Arrangement halten wir für besonders gelungen. Zumal wir den Strauß mit Sonnenblumen aus einem Bessemicher Feld beisteuerten, bei dem wir auf der Hinfahrt Rast machten. Aus Oberbessenbach (mundartlich “Bessemich”) stammt Marilies’ Mutter Maria (die “Marrie”) als auch ihre Schwester, meine Mutter Agnes (die “Angness”).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Terrasse vom atelier-f. Marilies zeigt mir die Stelle in den fernen Bergen, wo ihre Schwiegermutter zu Hause ist, die sie sehr schätzt

 

 

 

 

 

 

 

Marilies & Kurt beim Winzer-Richtfest in Fläsch, zu dem wir ebenfalls mitgekommen sind. Kurt war der Architekt dieser Baustelle

 

 

 

 

 

 

 

Kurt weist nach seiner kurzen Rede in (für mich vollkommen unverständlichem) Schweizerdeutsch die Bauarbeiter, Eigentümer, Ingenieure und alle Gäste in den großen neugebauten Winzerkeller im Hintergrund, wo sich alle dann treffen. Man trinkt natürlich vorzüglichen Bündner Wein.

 

 

 

 

 

 

 

Der alte 93er Wein, den der Winzer als besondere Gabe für uns auf den Tisch bringt, ist mittlerweile schon eher ein guter alter Sherry.

 

 

 

 

 

 

 

Marilies und ich unterhalten uns in dem neu gebauten Winzerkeller mit einem (früheren) Schweizer Nationalrat, der ebenfalls mit von der Winzer-Party war

 

 

 

 

 

 

 

Architekt Kurt unterhält sich mit dem jungen Winzer

 

 

 

 

 

 

 

Barbara im neuen Winzerkeller - man beachte auch die besondere Wand

 

 

 

 

 

 

 

Marilies zeigt den Winzerfrauen ihr neues elektronisches Spielzeug (mit Digi-Cam, SMS-Empfang, Organizer usw.)

 

 

 

 

 

 

 

Fläsch bei Nacht. Eine Stelle, die Marilies besonders mag, wenn sie von ihren Reisen durch die Schweiz für ihre Künstleragentur zurückkommt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das persönliche Künstler-Agentur Büro von Marilies im atelier-f