Briefe von Peter Kurzeck

 

An dieser Stelle (bevor ich unten auf die Briefe eingehe) möchte ich kurz einen Künstler vorstellen, der eine - in meinen Augen - sehr ausdrucksstarke kleine Büste von Peter Kurzeck anfertigte:

 

 

 

02-Visitenkarte-Charakterköpfe-B28001-Visitenkarte-Charakterköpfe-B280

 

 

 

Hier sieht man den Künstler Rupert Eichler und vor ihm seine Peter-Kurzeck-Büste aus Bronze am 31.Mai 2015 im Burghaus der Burg Staufenberg (anläßlich des “Tages der Literatur” und dem literarischen Spaziergang durch Staufenberg, organisiert von der Peter-Kurzeck-Gesellschaft):

 

           P1010424-Rupert Eichler mit Kurzeck-Büste-H600

 

 

           P1010429-Kurzeck-Büste-1-H600

 

 

Für mich ist die Büste so ausdrucksstark, daß ich den Peter hier sogar lächeln sehe:

 

           P1010432-01-Bronzebüste-2-H600

 

 

Im Moment (Juni 2015) gibt es nur 2 Unikate, die entsprechend teuer sind (600€). Falls jedoch eine größere Nachfrage vorhanden wäre, könnte der Künstler entsprechend mit dem Preis runtergehen. Außerdem soll es noch eine weitere Kurzeck-Büste aus Keramik geben. Diese wird dann billiger sein:

 

12-Keramik-Büste-560

(Foto Juni  2015 von Rupert Eichler “info@charakterkoepfe.de”)

 

 

 

Tatsächlich hat mir Rupert Eichler am 22.Juni 2015 geschrieben, daß er gerade dabei ist, 20 Büsten zu fertigen:

 

1_Kurzeck in Keramik-560

(Foto Juni  2015 von Rupert Eichler “info@charakterkoepfe.de”)

 

NACHTRAG JUNI 2016: Herr Eichler schrieb mir, dass er die Keramikbüste jetzt für 120€ anbietet.

 

Jeder Interessent / jede Interessentin sollte sich also an die hier angegebene Email-Adresse wenden, um Genaueres zu erfahren! - Auf der oben abgebildeten Visitenkarte ist auch eine Telefonnummer angegeben.

Ich persönlich mache das hier nur, weil mir diese Büste ausnehmend gut gefällt. Wenn ich einen Geldscheißer im Keller hätte, hätte ich mir die Bronze-Büste sofort gekauft!

 

 

 

 

___________________________________________

 

Jetzt aber zum Thema Briefe von Peter Kurzeck.

Wir hatten uns nicht nur ziemlich oft zwischen 1972 und 1982 getroffen, sondern auch einen ausgiebigen Briefwechsel gehabt, insbesondere als Peter dann mit Sibylle in Frankfurt war.

Die hier von mir kopierten Briefe von Peter sind nur einige wenige ‘Highlights’. Vielleicht stelle ich im Laufe der Zeit noch ein-zwei mehr in diese Website ein. - Bei den Postkarten aus Frankreich von 1975 habe ich Muffe, daß mir irgendwelche Urheberrechts-Abmahnungen auf den Hals geschickt werden. Also muß ich damit noch bis 2045 warten...